| Startseite | Buchungsanfrage | Mietbedingungen | Kontakt | Webtipps |  Impressum |
Urlaub auf den Kanarischen Inseln, private Vermietung von exklusiven Ferienhäusern auf den Kanaren
Vermietung von privaten Ferienobjekten auf den Kanarischen Inseln             Vermietung von privaten Ferienobjekten auf den Kanarischen Inseln            Vermietung von privaten Ferienobjekten auf den Kanarischen Inseln
Kanaren Ferienwohnungen, Urlaubs Fincas jetzt online buchen bei www.kanaren-traeume.de
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf Lanzarote
Lanzarote
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf Fuerteventura
Fuerteventura
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf Gran Canaria
Gran Canaria
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf La Palma
La Palma
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf La Gomera
Gomera
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf El Hierro
El Hierro
Suchen Sie hier Ihre Ferienunterkunft auf Teneriffa
Teneriffa
Reiseinfos über:

Service


Sonnige-Kanaren.de

Sonniges-Teneriffa.de

Teneriffa - Reisen und Urlaub

Ferienwohnungen
und Ferienhäuser
auf Teneriffa, Spanien

Pagerank erhoehen

 

Vermittlung von Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Landhäuser und Fincas auf den 7 Kanarischen Inseln. Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro und Teneriffa

Willkommen auf www.kanaren-traeume.de


Strandimpressionen von  den Kanarischen Inseln Die 7 Sonneninseln der Kanaren, sind sowohl für einen entspannenden Hotel Urlaub als auch für einen erlebnisreichen Finca Urlaub wie geschaffen. Die Kanarischen Inseln befinden sich nur 4-5 Flugstunden von Mitteleuropa entfernt. Sonne, angenehm frische Meeresluft, eine Wassertemperatur nicht unter 20° und eine Durchschnittstemperatur von 20°- 25°. Es gibt eine abwechslungsreiche Natur und eine traditionelle kanarische Küche. Kein anderes Urlaubsziel in Europa hat mehr zu bieten als die Kanaren. Auf den 7 kanarischen Inseln, wie Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro und Teneriffa ist für jeden Urlauber etwas dabei. Ob surfen auf Fuerteventura oder auf Jan Ulrichs Spuren, beim Radfahren auf Lanzarote. Genießen Sie Ihren Urlaub, die schönsten Wochen des Jahres, angenehm und anspruchsvoll. Nicht nur Sonne und Strand locken jedes Jahr begeisterte Urlauber auf die Kanaren. Bei Ausflügen ins Hinterland offenbaren die kanarischen Inseln ihren wahren Charakter. Ob duftende Kiefernwälder, traumhafte Dünenlandschaften, grandiose Vulkankulissen oder der tiefblaue Atlantik, hier findet jeder Urlauber sein Paradies. Erholen Sie sich in einem unserer Ferienhäuser, Ferienwohnungen, exklusiven Luxusvillen oder Fincas, auf den Inseln des ewigen Frühlings.

Besuchen Sie auch unsere Angebote auf  www.go-teneriffa.de

Neue Ferienhäuser und Fincas auf www.kanaren-traeume.de
Ferienhaus Casa Andalusia an der Costa del Sol in Andalusien
Golfvilla Casa Sevilla in Nuevo Portil / Cartaya an der Costa de la Luz Ferienwohnungen in La Matanza im Norden von Teneriffa
Neu
Casa Andalusia
Freistehende Villa mit Pool
und großem Garten für
bis zu 12 Personen
an der Costa del Sol
auf dem Spanischen Festland
max. 12 Personen
ab 106.- € für 2 Pers. / Tag

Neu
Golfvilla Casa Sevilla
Freistehende Villa mit Pool direkt am Golfplatz gelegen.
Die Villa besteht aus einem Haupthaus, einem Nebenhaus
und ist
für max. 10 Personen geeignet

Neu

Residencia Canarias
Schön gelegene Ferienanlage mit einem tollen Blick auf den Teide den Atlantik.
Hier stehen Ihnen versch. Apartments, Wohnungen und Studios zur Auswahl.
Auch für größere Familien oder auch mehrere befreundete Familien geeignet. Hier hat jeder seine eigene Unterkunft.
NEU - NEU - NEU
ab 36.- € für 2 Personen
Urlaubs - Villen Bahia Azul im Süden von Teneriffa Ferienanlage Alexandra bei Los Llanos auf La Palma Pension Casa Cotillo in Lajares auf Fuerteventura
Ferienvillen Bahia Azul
Wenn Kenner über Poris de Abona reden, dann bedeutet dies: von der Sonne verwöhnen lassen, auf der schönsten Insel der Kanaren, im sonnigsten Teil von Teneriffa. Hier in Poris de Abona stehen Ihnen 6 versch. Bungalows mit oder ohne Pool zur Verfügung.
Dieses Haus können Sie auch
inkl. Mietwagen anmieten. Der Tagespreis erhöht sich dann um 10.- €

Ferienanlage Sandra
Die Ferienanlagen befinden sich auf ca. 400m Höhe,
in einer für Mitteleuropäer auch im Hochsommer äußerst angenehmen, ausgeglichenen Klimazone.

Casa Cotillo
Casa Cotillo ist eine gemütliche Frühstückspension für 6 Personen
und hat zudem noch Appartement für 2 Personen mit Küche und Dusche.
5 versch. Bungalows
ab 67.- € für 2 Pers. / Tag
versch. Appartements, Chalets;
Bungalows und Villen
ab 41.- € für 2 Pers. pro Tag
versch. Unterkünfte
ab 35.- € pro Person
Finca Cerradura bei Icod de los Vinos im Nordwesten von Teneriffa
Apartments Flores in Puerto de la Cruz im Norden von Teneriffa
Finca Picacho im Norden von Teneriffa
Finca Cerradura
Die Finca Cerradura liegt im grünen Nordwesten der Insel auf rd. 500 m Höhe in der Nähe von Icod de los Vinos, umgeben von Weinterrassen mit traumhaftem Blick am Rande eines TOP-Wandergebietes.
Apartments Flores
Diese hübsche Apartmentanlage ist der ideale Ort, um einen ruhigen Urlaub auf Teneriffa zu verbringen. Es stehen Ihnen 6 Apartments
zur Verfügung.

Finca Picacho
Die Finca Picacho befindet sich im Norden von Teneriffa und
besteht aus einem
Komplex von drei Ferienhäusern.

max. 4 Personen
ab 69.- € für 2 Pers. / Tag
max. 4 Pers. je Apartment
ab 61.- € für 2 Pers. /Tag
max. 10 Personen
ab 90.- € für 2 Pers. pro Tag

Vielfältige Möglichkeiten für Sport und Relaxen sind perfekte Vorraussetzungen um ihren Urlaub in einer Ferienwohnung auf den Kanaren zu genießen.
Lanzarote, die Vulkaninsel kann ihren Ursprung am wenigsten leugnen. Den Mittelpunkt dieser einzigartigen Landschaft bildet der vulkanische Nationalpark Timanfaya. Im Süden befinden sich die feinsandigen Strände und ein weiterer Naturpark mit den wunderschönen Papagayo- Stränden bei Playa Blanca.
Feinsandige Strände auf Fuerteventura laden zu einem traumhaften Badeurlaub ein. Die endlos erscheinenden goldgelben Strände und das kristallklare Meer mit herrlichen Blau- und Türkisschattierungen erscheinen paradiesisch. Erholung, Sonnenbräune und Wassersport sind hier garantiert. Im Landesinneren prägen grandiose Bergzüge und Naturschönheiten die weite Landschaft. Zu Ausflügen ins Landesinnere laden keine Bergdörfer mit schönem Ortskern und kanarischer Küche ein.
Die als Miniaturkontinent bezeichnete Kanareninsel Gran Canaria besticht durch ihre subtropische Vegetation. Im Süden gibt es kilometerlange goldgelbe Sandstrände und im Norden schroffe Klippen. Im Zentrum der Insel befindet sich das faszinierende Zentralmassiv.
Naturliebhaber sind von La Gomera begeistert. Die wildromantische und zerklüftete Landschaft, mit steil aufragendem Felsmassiv, tiefen Schluchten und subtropischen Tälern lädt zu Wanderungen ein.
Die größte Kanareninsel Teneriffa besticht durch farbenprächtige Vegetation im Norden und traumhafte Sandstrände im Süden. Weit sichtbar über der Insel ist der mächtige Vulkankegel des Teide, dem höchsten Berg Spaniens.
Ein Geheimtipp für Naturfreunde ist die immergrüne Kanareninsel La Palma. Mit fruchtbaren Tälern, Bananenplantagen und einer faszinierenden Bergwelt hat sie einiges zu bieten.

Die Kanaren

50 Jahre ist es her, dass die erste Chartermaschine mit deutschen Touristen auf den Kanarischen Inseln gelandet ist.
Auf den Kanaren findet jeder seinen Traumstrand- belebt oder einsam, endlos weit oder von Buchten geschützt, flach für die Kinder oder windverwöhnt für die Surfer. Mit ihren grandiosen Landschaften laden die Kanarischen Inseln aber auch zum Wandern, Klettern oder Mountainbiken ein . Und sie bieten atemberaubende Tauchreviere.
Obwohl vor der afrikanischen Küste gelegen, sind die Kanarischen Inseln doch klassisches europäisches Gebiet. Seit mehr als 500 Jahren gehören sie schon zu Spanien und sind heute eine der wichtigsten touristischen Destinationen weltweit.
Die Infrastruktur ist dementsprechend Perfekt: vom Theater bis zum Opernhaus, zahlreichen Freizeitangeboten einem gut ausgebautem Straßennetz und modernsten Krankenhäusern.
Als einsame Posten im Meer haben sich die Kanaren zum Hort besonderer Pflanzen und Tiere entwickelt. Viele Arten- allein die Hälfte aller hier wachsender Pflanzen- kommen nur auf diesen Inseln vor. Auch deshalb wurden vier Nationalparks eröffnet. Dazu gibt es 141 Schutzgebiete. Stolz sind die Insulaner auf ihre vier Biosphärenreservate, bedenkt man, dass die Unesco weltweit nur 350 eingerichtet hat.
Die Kanarischen Inseln verraten aus der Luft betrachtet was sie ihren Urlaubern zu bieten haben. Das grün der Wälder, das gelb der Strände, und dann noch das grau und schwarz der vulkanischen Zonen.
Steil , schluchtenreich und grün sind die fünf Westinseln, vor allem La Palma und La Gomera .Die östlichen Inseln Lanzarote und Fuerteventura locken mit ungewöhnlich und zugleich reizvoller Vegetation.
Selbst im Winter, wenn der Gipfel des Teide schneebedeckt ist , sind die Temperaturen an den Küsten der Inseln meist um die 18Grad sonnig und trocken. Im Sommer klettern sie auf durchschnittlich 24Grad
Die Strelizie ist die Blume des touristischen Wappens der Kanaren. Sie wird in großem Umfang gezüchtet. Denn viele Urlauber nehmen sie als Andenken mit nach Hause.
Die Inselhauptstadt der Kanarischen Inseln ist sowohl Las Palmas de Gran Canaria als auch Santa Cruz de Tenerife .Die Zentralen der beiden Hauptinseln übernehmen diese Aufgabe abwechselnd- und zwar für jeweils vier Jahre.


Kanaren-Info

Die Kanarischen Inseln sind eine geographisch zu Afrika, politisch aber zu Spanien gehörende Inselgruppe im Atlantik - etwa 150 km nordwestlich von Marokko gelegen. Ihr gehören Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro sowie etliche kleinere und teils unbewohnte Inseln an.

Die Bezeichnung "Kanaren" geht vermutlich auf lat. canis (= Hund) zurück, da die Inseln der Sage zufolge von großen Hunden bewacht wurden.

Die Inseln bilden zusammen eine der siebzehn Autonomen Regionen (comunidad autónoma) Spaniens, welche aus zwei Provinzen besteht. Die Provinz-Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria verwaltet die östlichen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Santa Cruz de Tenerife als zweite Provinz-Hauptstadt verwaltet die westlichen Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro.

Das Gobierno Civil von Las Palmas ist die übergeordnete Instanz, der dortige Zivilgouverneur ist gleichzeitig Regierungsdelegierter von Madrid. Lokale Verwaltungsbehörden sind die eigenen Cabildos Insulares jeder der sieben Inseln, deren Zusammenschluss heißt Mancomunidad de Cabildos. Die Cabildos Insulares sind wiederum in Gemeinden mit je einem Rathaus (Ayuntamiento) unterteilt.

Als spanisches Gebiet gehören die Kanaren der Europäischen Union an. Als Währung löste der Euro am 1. Januar 2002 die Peseta ab.

weiter Infos über die kanarischen Inseln


El Hierro-Info

Die kleinste und westlichste Insel der Kanaren ist El Hierro (vormals Ferro) mit 280 km² . Sie liegt ca. 60 km südlich von La Palma, ist an ihrer höchsten Stelle (dem Malpaso) 1.500 m hoch und hat ca. 10000 Einwohner. Die Hauptstadt Valverde liegt im Nordosten der Insel.

El Hierro ist wie seine Nachbarinseln vulkanischen Ursprungs und bietet trotz der geringen Größe eine große landschaftliche Vielfalt, bizarre Lavaformationen im Süden und Westen, Wiesen und Weiden in der Hochebene von Nisdafe, Obstplantagen und Weingärten im Nordwesten sowie Feigen- und Mandelhaine im Westen El Pinars . Viele seltene Pflanzenarten findet man, wie den „Sabina-Baum“, eine phantastische Wacholderformation.

Der nach Nordwesten zum Atlantik offene El Golfo stellt möglicherweise den Rest eines großen Vulkankraters dar, der durch einen Erdrutsch zerstört wurde. Die verschwiegenste und kleinste Insel der Kanaren ist auch die am wenigsten bekannte. Sie ist mit nur ca. 10.000 Einwohnern dünn besiedelt und lange Zeit von Touristen unbeachtet geblieben. El Hierro wurde im Jahr 1405 von Spanien erobert. Seit dem Altertum und bis zur Entdeckung Amerikas glaubte man, die Insel sei das Ende der westlichen Welt.

weiter Infos über die kanarische Insel El Hierro...



Fuerteventura-Info

Fuerteventura ist die Insel mit der ältesten Geschichte. Fuerteventura verfügt über die längsten Strände der gesamten Inseln der Kanaren, selbst in unmittelbarer Nähe von Puerto Rosario (Hauptstadt Fuerteventuras) sind die Strände wunderbar. Hier findet man den herrlichsten und feinsten Sandstrand.
Eine schmale Meerenge trennt Fuerteventura vom afrikanischen Kontinent. Ein Paradies für Badeurlauber sowie für Fischer.

Mit ca. 1660 km² ist Fuerteventura die zweitgrößte der sieben Kanarischen Hauptinseln. Sie hat jedoch die wenigsten Einwohner. Sie liegt ca. 15 Km südlich von Lanzarote entfernt und weniger als 100 Km vor der afrikanischen Küste.

weitere Infos über die kanarische Insel Fuerteventura...



Gran Canaraia-Info

Gran Canaria ist mit einer Fläche von 1532 qkm nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln und Teil der Provinz Las Palmas. 210 km von der Nordwestküste Afrikas entfernt liegt die annähernd kreisrunde Vulkaninsel mit einem Durchmesser von ca. 45 km zwischen ihren größeren Nachbarinseln Teneriffa im Westen und Fuerteventura im Osten bei 28° nördlicher Breite und 15° 35' westlicher Länge. Die höchste Erhebung im Zentrum der Insel ist der 1949 Meter hohe, erloschene Vulkan Pozo de las Nieves. Auf Grund seiner klimatischen und geographischen Vielfalt, seiner Flora und Fauna wird Gran Canaria auch als "Miniaturkontinent" beschrieben. Aus dem Bergland des Inselinneren führen viele Trockentäler, die barrancos, bis an die Küste. Bei den seltenen Regenfällen, die dann aber recht ergiebig sein können, füllen sich diese barrancos zu teilweise reißenden Sturzbächen. In den bewohnten Gegenden wurden sie deshalb stark ausgebaut und befestigt.

weitere Infos über die kanarische Insel Gran Canaria



La Gomera-Info

Die Insel La Gomera ist nach El Hierro die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Auf dem Hochplateau ist der größte noch zusammenhängende Lorbeerwald der Erde zu bestaunen. Dieser und die eng zusammenstehenden Vulkanschlote gehören zum Parque National Garajonay, der UNESCO-Weltnaturerbe ist. Die höchste Erhebung der Insel ist der gleichnamige Garajonay mit 1487m Höhe. Noch sehr gut sichtbar ist der vulkanische Ursprung der Insel.

Die Insel trennt sich klimatisch in die trockene Süd- und die von Passatwinden mit feuchter Luft versorgte, fruchtbare Nordhälfte.

weitere Infos über die kanarische Insel La Gomera...



La Palma-Info

Seien Sie willkommen oder auch „Bienvenidos a La Palma“, der ursprünglichen Insel für den Urlaub zu jeder Jahreszeit. La Palma bietet für jeden Geschmack etwas: Hohe Berge (bis zu 2360 m), ausgedehnte Wälder, tiefe Schluchten, grüne Landschaften, schwarze Krater, einsame Sandbuchten oder steile Felsküsten – eine phantastische und vielseitige Insel. La Palma ist wie ein Kontinent, nur alles auf 730 qkm.

Es wird erzählt, Atlantis lag dort, wo sie heute liegt, die westliche der Kanaren. Irgendetwas davon hat sie heute noch. La Palma wartet darauf, kennengelernt zu werden. Gastfreundliche „Palmeros“, urige Dorf-Tavernen, malerische Orte, ein glasklares Meer und landestypische, behagliche Häuser laden zum Urlaubmachen ein. Sie werden sehen, La Palma wird nicht umsonst „La isla bonita“ genannt.

Ein unbedingtes muss für jeden La Palma Urlauber ist ein Besuch der „Caldera de Taburiente“, einer der größten Krater der Welt. Die Caldera kann man am besten bei einer geführten Wanderung erkunden, da sie auf eigene Faust etwas gefährlich sein kann. Diese Wanderungen werden in kleineren Gruppen unternommen und sind sehr empfehlenswert, da die Wanderführer die „Versteckten Schönheiten der Insel“ nahe bringen werden. Neben der „Caldera“ werden bei „Natour“ auch noch viele andere Wanderungen, wie eine Reise in das ursprüngliche La Palma, zu den Vulkanen der Insel oder in den märchenhaften Wald von Los Tilos angeboten. Zu buchen sind die Wanderungen, falls wir Ihr Interesse geweckt haben, ganz leicht an der Rezeption. (Weitere Informationen über diese Wandergruppe liegen Ihrem Infoumschlag bei).

weitere Infos über die kanarische Insel La Palma...



Lanzarote-Info

Lanzarote ist die eigenwilligste der kanarischen Inseln, geprägt durch große Vulkanausbrüche. Im 18. Jahrhundert waren die Vulkanausbrüche besonders aktiv und sie ist die nordöstlichste der Kanarischen Inseln im atlantischen Ozean. Sie liegt rund 140 Kilometer westlich der marokkanischen Küste und 1000 Kilometer vom spanischen Festland entfernt und erstreckt sich zwischen 29° 25' - 28° 50' nördlicher Breite und 13° 52' - 13° 20' westlicher Länge. Die Insel hat eine Fläche von 845,5 km² und ca. 95.000 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 112 Einwohnern pro km² entspricht. Die Hauptstadt der Insel ist Arrecife, die Landessprache spanisch. Die Kanaren gehören zum Hoheitsgebiet Spaniens, genießen aber einen Sonderstatus als autonome Region mit eigenem Parlament und Präsidenten. Lanzarote ist in sieben Gemeindegebiete aufgeteilt: Arrecife, Teguise, Haría, San Bartolomé, Tías, Tinajo und Yaiza.

Lanzarote misst von Nord nach Süd 58 Kilometer und ca. 35 Kilometer an der breitesten Stelle. Im Süden von Lanzarote liegt in 11 Kilometer Entfernung die Insel Fuerteventura und im Norden in nur 1 Kilometer Entfernung die Insel La Graciosa. Von den Insgesamt 213 Kilometern Küste sind 10 Kilometer Sand- und 16,5 Kilometer Kiesstrand, der Rest besteht aus Felsenküste. Die Insel besitzt zwei Gebirgszüge. Im Norden der Insel steigt das Famara-Massiv auf 671 Meter an, und im Süden die Los Ajaches auf 608 Meter. Südlich des Famara-Massivs schließt sich die Sandwüste von El Jable an, die das Famara-Massiv von den so genannten Feuerbergen (Montañas del Fuego) des Timanfaya Nationalparks abtrennt. Im Timanfaya-Gebiet ereigneten sich zuletzt von 1730 bis 1736 und 1824 starke Vulkanausbrüche, die große Teile des fruchtbarsten Ackerlandes und mehrere Dörfer unter sich begruben. Der Rest der Insel ist durch eine Hügellandschaft geprägt, die durch markant aufragende Vulkankegel unterbrochen wird.

weitere Infos über die kanarische Insel Lanzarote...



Teneriffa-Info


Teneriffa ist eines der landschaftlich und botanisch reizvollsten Reiseziele in Europa. Von der subtropischen Küstenzone im Norden mit ihren Bananenplantagen, Gärten und Parks voll exotisch blühender Pflanzen, über die Berghänge die an die Alpen erinnern bis hinauf zum Vulkan des nicht gänzlich erloschenen Teide, ist es die Vielfalt der Landschaftsbilder die Teneriffa so einzigartig macht.

Teneriffa liegt im Atlantischen Ozean, nordwestlich von Marokko. Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei rund 692.100 Einwohner. Teneriffa hat eine Gesamtfläche: von 2.041 km². Die Hauptstadt der wunderschönen kanarischen Insel ist Santa Cruz.

Die Amtssprache auf Teneriffa ist natürlich Spanisch. Der Zeitunterschied gegenüber unserer Zeit(MEZ) hier in Deutschland beträgt minus 1 Stunde. Beispiel: ist es bei uns 18.00, so ist es auf Teneriffa gerade mal 17.00 Uhr. Die reine Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa beträgt ca. 4 Stunden. Um auf Teneriffa einreisen u können braucht man einen gültigen Personalausweis oder ein Reisepass. Die Währung auf Teneriffa ist Euro .

 

copyright © 2005 www.kanaren-traeume.de