Kanaren

Ca. 12.000 Schiffe mit gefährlicher Ladung an Bord passieren jedes Jahr die Kanarischen Inseln. Eine Route ist zwischen Tenerifa und Gran Canaria sowie zwischen Gran Canaria und Fuerteventura. Eine der gefährlichsten Ladungen ist der Transport von Oel eine weitere Ladung entzündende Brennstoffe. Diese Schiffe unterliegen einer besonderen Kontrolle. Die Schiffe müssen den zuständigen Behörden bei Betreten der Kanarischen Gewässer sofort gemeldet werden. Weiterhin muss eine genaue Beschreibung der Fracht vorgelegt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Gran Canaria, Kanaren, Teneriffa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort